FDP Wesel

- Freiheit Innovation Zukunft

Wesel an den Rhein

Wohnen am Rhein - wünschenswert aber unrealistisch!

Aufgabe bedeutet, die Bezirksregierung Düsseldorf erkennt, Wesel hat keinen Bedarf mehr an Gewerbeflächen. So ist nun einmal Logik, wenn es darum geht, Brachflächen im Kernruhrgebiet vorrangig zu belegen. Der Rat hat dem mit einem einstimmigen Entschluss gegen den Bau von Wohnanlagen auf dem Areal des geschlossenen C+C-Schaper Großhandelsmarktes an der Oberndorfstraße/Dinslakener Landstraße vor wenigen Monaten Rechnung getragen.

Daher ist es Aufgabe der Weseler Politik, der Wirtschaftsförderung und der Eigentümer, dafür Sorge zu tragen, dass die leer stehenden Hallen neu belebt werden. Der Weseler Stadthafen wird ertüchtigt, die Gleisanlagen werden saniert. Die Ausgangslage für den Standort ist positiv zu bewerten. Wir brauchen in Wesel Arbeitsplätze und ein gutes Klima für Ansiedlungen. Daher ist die Diskussion eher kontraproduktiv.


Druckversion Druckversion