Programm - FDP Wesel - Freiheit Innovation Zukunft

Wesels Zukunft - Wir gestalten Sie!

Wesel hat viele Potentiale, die in ihrer Gesamtheit wirken:

-unsere Lage an Rhein und Lippe sowie Issel
-unsere umfangreichen Kulturangebote
-unsere mannigfaltigen Freizeitmöglichkeiten
-unser bürgerschaftliches Engagement.

Jung und Alt sollen sich auch weiterhin in Wesel zu Hause fühlen.

Neben Impulsen aus Bürgerschaft und Politik bedarf es aber auch einer wirtschaftlichen Entwicklung. Ohne sie finden weder Handel noch Wandel statt. Damit alle unsere Bürgerinnen und Bürger eine Zukunft haben, müssen neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Es bedarf enormer Anstrengungen, zukunftsorientierte Unternehmen in Wesel anzusiedeln. Die Politik muss hierzu die Rahmenbedingungen schaffen. Dazu zählt auch die Verbesserung der Infrastruktur, wie beispielsweise die südliche Anbindung an die Rheinbrücke, die Abfahrt an der A3 auf die B70, Ausbau der Häfen (DeltaPort). Die Umsetzung eines zu entwickelnden Tourismuskonzeptes (WeselMarketing) gehört ebenfalls dazu.

Wir wollen dafür sorgen, dass junge Familien sich nicht nur in unserer Stadt ansiedeln, sondern auch eine langjährige Lebensgrundlage finden. Dazu zählt unter anderem, die Quartiere der Innenstadt zu gestalten und zu beleben. Im Auebereich sollten für junge Menschen weitere naturverträgliche Angebote geschaffen werden.


Wesels Zukunft – Wir gestalten sie!
Wahlprogramm der FDP Wesel zur Kommunalwahl 2014

Wirtschaftliche Entwicklung
Die Ansiedlung von neuen Unternehmen, die Unterstützung bestehender Betriebe und somit die Schaffung und der Erhalt von Arbeitsplätzen bilden das Fundament für eine florierende und lebenswerte Stadt Wesel. Gerade vor dem Hintergrund des demographischen Wandels kommt einer positiven wirtschaftlichen Entwicklung eine existenzielle Bedeutung für die Zukunft unserer Heimatstadt zu.
Die FDP Wesel tritt ein für:
• die Entwicklung von Brachflächen und die Erweiterung bestehender Gewerbeflächen zur Ansiedlung neuer Unternehmen.
• eine enge Verzahnung von Stadtplanung und Wirtschaftsförderung zur Schaffung eines investitionsfreundlichen Klimas und zur Beschleunigung der Genehmigungsverfahren.
• eine rasche Entwicklung und gezielte Förderung der neuen Hafengesellschaft DeltaPort.
• die Schaffung fairer Rahmenbedingungen für den Kiesabbau.
• die Unterstützung der hiesigen Landwirtschaft für ihren Beitrag zur Pflege und Erhaltung unserer Kulturlandschaft.
• die Senkung von Kosten durch interkommunale Zusammenarbeit.

Tourismus und Stadtmarketing
Wesel hat durch seine Lage am Zusammenfluss von Rhein und Lippe sowie an der Issel am unteren Niederrhein enorme Potentiale in der Tourismuswirtschaft. Gleiches gilt für die allgemeine Attraktivität unserer Stadt, die in den vergangenen Jahren eine positive Entwicklung genommen hat (z.B. Neugestaltung Fußgängerzone, historische Rathausfassade). Diese Stärken sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und müssen weiter gefördert und ausgebaut werden.
Die FDP Wesel tritt ein für:
• eine schnelle Verwirklichung des Tourismuskonzeptes und das zügige Umsetzen der vorgeschlagenen Maßnahmen.
• die Unterstützung und Förderung bürgerlichen Engagements von Tourismusprojekten durch unbürokratisches Handeln.
• die Errichtung eines Jugendgästehauses, um Übernachtungen für Schulklassen, Sportvereine, Jugendgruppen und Radwanderer zu ermöglichen.
• eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Weseler Innenstadt und intensive Anstrengungen zur Ansiedlung von Einzelhandelsunternehmen.
• die Weiterentwicklung der zentralen Veranstaltungen der Stadt. Wichtige Fragen bei Konzepten und in der Standortwahl müssen dabei fortlaufend überprüft werden.
• ein fröhliches, buntes und finanzierbares Stadtjubiläum 2016 (775 Jahre) unter Einbeziehung bürgerschaftlichen Engagements.

Bildung, Kultur und Sport
Ein umfassendes Bildungsangebot sowie vielfältige Möglichkeiten in den Bereichen Kultur und Sport stellen zentrale Faktoren für die Anziehungskraft Wesels dar. Sie gewährleisten ein hohes Maß an Lebensqualität und machen Wesel zu einem interessanten Wohnort für neue Mitbürger.
Die FDP Wesel tritt ein für:
• den Erhalt der Grundschulen in den einzelnen Ortsteilen. Aktuell ist es gelungen, die Grundschule in Ginderich als Dependance der Grundschule Büderich weiter zu führen.
• den Beibehalt und Ausbau unseres vielfältigen Angebotes an weiterführenden Schulen.
• eine ausgewogene Aufstockung der Kindergartenplätze sowohl für U3 als auch für Ü3 Kinder.
• die Umsetzung eines Sportentwicklungskonzeptes, um die Zukunft unserer vielen aktiven Sportvereine langfristig zu sichern.
• die Unterstützung der Brauchtumspflege in Vereinen und Stadtteilen.
• eine Förderung der tourismusnahen Sportmöglichkeiten wie z.B. Wasser- oder Reitsport.
• den Erhalt unserer kulturellen Leuchttürme wie das Bühnenhaus oder die Musik- und Kunstschule.

Stadtentwicklung und Infrastruktur
Wir wollen eine lebendige, dynamische Stadt Wesel. Daher gilt der Weiterentwicklung sowohl der Innenstadt aber besonders auch der einzelnen Stadtteile ein Hauptaugenmerk. Wesel profitiert von seiner verkehrsgünstigen Lage. Daher ist der Erhalt und Ausbau der Infrastruktur sehr wichtig für die wirtschaftliche Entwicklung unserer Heimatstadt. Dies muss aber mit Augenmaß und unter Berücksichtigung der Anliegen und Bedürfnisse der betroffenen Anwohner geschehen.
Die FDP Wesel tritt ein für:
• eine lärmverträgliche und absolut sichere Betuwe-Linie.
• eine Weiterentwicklung und Steigerung der Attraktivität unserer Rheinpromenade bei Umsetzung des vom Rat beschlossenen Konzeptes.
• Entwicklung von Stadteilkonzepten, um eine hohe Lebensqualität sicher zu stellen.
• das unbürokratische Ausweisen von neuem Bauland.
• ausreichende Mittel für den Erhalt der Infrastruktur, u.a. Straßen
• eine zügige Umsetzung der Südumgehung zur Entlastung der Innenstadt.
• eine neue Autobahnanschlussstelle an der A3/B70 Grenze Wesel-Hamminkeln-Brünen.
• eine sachorientierte Energie- und Klimaschutzpolitik, die die Belange von Ökonomie und Ökologie sowie der Bevölkerung gleichermaßen berücksichtigt.


Haushalt und Finanzen
Die Pro-Kopf-Verschuldung in Wesel ist eine der höchsten in NRW (aktuell bei rd. 2.200 €). Auch wenn in geringem Maße Schulden zurückgezahlt werden, reicht dies bei weitem nicht aus, um einen nachhaltigen Schuldenabbau zu bewerkstelligen. Voraussetzung hierfür ist u.a. ein ausgeglichener Verwaltungshaushalt. Z. Zt. entsprechen die Ausgaben (ohne Zinsaufwand) in etwa den Einnahmen. Das alleine reicht nicht, um Schulden abbauen zu können und ein Haushaltssicherungskonzept zu vermeiden.
Die FDP Wesel tritt ein für:
• eine Zielvorgabe zum Abbau der Schulden.
• eine umfassende und kritische Betrachtung von Verwaltung und Politik aller Ausgaben im Konzern Stadt.
• Die Förderung von Eigeninitiative und Transparenz durch den Abbau von Vorschriften und überflüssiger Bürokratie.
• eine moderne und effiziente Verwaltung als Servicecenter für Bürger und Unternehmen.